Gut geplant ist halb gewonnen!

Bei den meisten der folgenden Touren ist es empfehlenswert, fünf Tage oder gar eine ganze Woche einzuplanen, vor allem wenn man zwischendurch ein bis zwei Ruhetage einschieben möchte. Je nach Vorschlag ist es auch möglich, am Anfang und/oder am Ende eine Tagesetappe wegzulassen; dann genügt bereits ein verlängertes Wochenende (3–4 Tage), um die gekürzte Route abzulaufen. Bei allen Vorschlägen wird man einmal in der Cavardiras Hütte Halt machen; gleichwohl weisen die Touren sehr unterschiedliche geographische Schwerpunkte auf.

Bitte planen Sie mehrtägige Ausflüge noch seriöser als Sie das bereits bei herkömmlichen Bergwanderungen tun. Stellen Sie sich eine hochwertige Ausrüstung zusammen, mit der Sie auch auf einen unerwarteten Wetterumschlag reagieren können; schleppen Sie aber andererseits gerade bei längeren Touren auch nicht zu viel Material mit, Ihr Rücken, Ihre Knie und ganz einfach Ihr Kräftehaushalt werden es Ihnen danken. Gehen Sie wenn immer möglich nicht alleine auf mehrtägige Touren, sondern fragen Sie ein bis zwei Kolleginnen oder Kollegen an, die sich vom physischen Leistungsstand her auf einem ähnlichen Niveau befinden. Und natürlich last but not least: Nehmen Sie rechtzeitig Kontakt mit den Hütten auf und benachrichtigen Sie diese umgehend, wenn aus nicht vorhersehbaren Gründen eine Programmänderung nötig wird!

Übersicht