• cruna_surselva_01
  • cruna_surselva_02
  • cruna_surselva_03

Charakter

Die «Krone der Surselva» ist eine eindrucksvolle und teilweise herausfordernde Rundwanderung von Hütte zu Hütte in Graubünden. Sie verbindet alle sieben SAC Hütten in der Surselva, dem Vorderrheintal zwischen Flims und der Rheinquelle am Oberalppass inklusive der Talschaften Vals, Lugnez und Medel.

Hinweise zu sämtlichen Etappen mit den Kontaktinformationen aller Hütten können Sie diesem Flyer pdf-download entnehmen.

Die Tour hat das Potenzial, sich in die grossartigsten Weitwanderungen der Alpen einzureihen. Eingerahmt von verschiedenen 3000ern Graubündens führt sie durch romantische Bergdörfer, einsame Hochtäler wie die Greina Ebene, vorbei an Gletschern zu einmaligen geologischen Formationen und spektakulären Aussichtspunkten. Die insgesamt rund 130 Kilometer lange Route überwindet 8300 Höhenmeter im Aufstieg und 9300 Höhenmeter im Abstieg in 12 Etappen.
Die Route ist meist nicht schwierig und folgt mehrheitlich markierten Bergwanderwegen. Sie erfordert aber wegen der teils langen Teilstrecken und erheblicher Höhendifferenzen doch gute Kondition und Erfahrung im Gebirge. Die Königsetappe ist die Stecke von der Cavardiras Hütte zur Punteglias Hütte. Wer dieses Teilstück nicht über das Tal umgehen will, muss über entsprechende Ausrüstung, Orientierungssinn und Bergerfahrung verfügen (T4, 8–10 Stunden lang, teils weglos, spärlich markiert, über weite Strecken kein Handy-Empfang).
Die Rundtour startet in Disentis und wird im Uhrzeigersinn begangen. Sie lässt sich in lohnende Teiletappen aufteilen. 

Polysportive Berggänger werden auf das Postauto verzichten und nach der Wanderung auf das Velo umsteigen. So locken nochmals 100 Kilometer Fahrdistanz mit 3200 Höhenmetern Aufstieg und 4300 Höhenmetern Abfahrt – verteilt auf 4 Teiletappen, die meist direkt mit der Wanderung verbunden werden können.
Trailrunner werden schon bald vom Rennfieber gepackt und werden versuchen, neue Bestzeiten auf den einzelnen Etappen aufzustellen. Doch wird es noch eine Weile dauern, bis jemand versucht, die Cruna dalla Surselva am Stück aus eigener Kraft zu meistern.

Kurzübersicht

 Fussmarsch, Etappe Länge km Aufstieg Hm Abstieg Hm Gehzeit Std.
1 Disentis – Cavardiras 6.6 910 432 4.5
2 Cavardiras – Punteglias 15.4 1125 1460 8.0
3 Punteglias – Brigels 10.2 160 1180 4.0
4 Brigels – Biferten 9.7 1215 15 4.0
5 Biferten – Andiast 12.0 35 1415 4.0
6 Zerveila – Länta 11.0 420 220 3.0
7 Länta – Zerveila 10.5 810 1050 5.0
8 Vrin – Terri 10.5 1170 465 4.5
9 Terri Medleser 12.6 1060 735 7.0
10 Medelser – Fuorns 6.7 300 1365 4.0
11 Lukmanier – Maighels 17.5 1020 625 6.5
12 Maighels – Oberalppass 5.1 90 335 2.0
 Total 127.8 8315 9297 56.5
           
Velo, Etappe Länge km Aufstieg Hm Abstieg Hm Fahrzeit Std.
5a Andiast -Zerveila 40.0 1610 853 6.0
7a Zerveila – Vrin 29.0 935 1325 3.5
10a Fuorns – Lukmanier 11.0 582 1120 2.5
12a Oberalppass – Disentis 21.5 43 980 0.75
 Total 101.5 3170 4278 12.75

 
Hinweis: Die Gehzeiten können je nach Verhältnissen variieren. Kurze Pausen sind eingerechnet.

Etappen

Hier finden Sie eine Streckenübersicht für das Teilstück Cavardiras – Punteglias. Wir empfehlen ferner dringend die Lektüre des von Mitgliedern des SAC Winterthur erstellten Detailbeschriebs sowie die Anschaffung aller entsprechenden Karten von swisstopo im Maßstab 1:25000. Als Richtwert gilt: Wer für den Wegabschnitt von der Cavardirashütte zur Alp Russein da Trun mehr als 3h benötigt, sollte den Abstieg durch die Val Russein wählen und nicht in die Val Gliems weiter hoch steigen.